Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

And the oscar goes to…

Für eine Verleihung wird es am Ende wohl nicht reichen, doch der neue Azubi- Film ist dennoch sehenswert und preisverdächtig.

Im Jahr 2011 begann das Projekt NW-Tube. Die damaligen NORDWEST-Azubis designten nach ihren Vorstellungen einen Film, der das Leben im Unternehmen wiederspiegeln sollte. Nach intensiver und kräftezehrender Arbeit entstand ein Film, der einige Jahre bestehen sollte. Seitdem sind vier Jahre vergangen und die Azubis von heute sehnten sich nach einer Neuauflage des sehr beliebten Azubi- Films.

Nach einer kurzen Diskussionsrunde stellten sich Lara, Fabian, Andreas und Maik als potenzielle Schauspieler heraus und sind ab nun die Gesichter des neuen Azubi- Films. Mit wenig bis keiner Erfahrung vor der Kamera machten sich die Protagonisten auf und fuhren zusammen mit den alten Filmstars ins Studio, wo der Film gedreht werden sollte. Am Zielort angekommen, kam die Aufregung, da die Ungewissheit über das, was in den nächsten Stunden geschehen sollte, doch sehr groß war. Im Studio wurden wir als erstes in den Vorführraum gebracht. Nachdem sich alle einen kurzen Überblick verschaffen konnten, begann auch schon das Abenteuer. Zunächst musterten wir den aktuellen Film und die „alten Hasen“ schwelgten in Erinnerungen. Parallel wurde gefilmt, um die Reaktionen und Statements der Ex- Azubis einzuholen. Anschließend ging es auch schon zum Drehort. Im Raum angekommen, lagerten überall Kameras, Lichtstrahler, Kabel und andere Requisiten, sodass das Gefühl aufkam, ein Hollywood Blockbuster sollte entstehen. Paparazzi, kreischende Groupies oder Preise wie Golden Globe, Oscar und Co. können nun nicht mehr weit weg sein! Doch zurück zur Realität… Nach einer kurzen Einweisung zur Körperhaltung, zur Blickrichtung etc. ging es auch schon los. Zunächst wurden die drei Ex- Azubis Saskia, Ann- Kathrin und Aylin gefilmt und interviewt. Zu Fragen wie „was habt ihr in der Zwischenzeit alles erlebt und wie ist es euch ergangen“, mussten die Drei kurze Statements zu ihren Erlebnissen und Erfahrungen geben. Nach ca. 30 min. war alles „im Kasten“ und die Ex- Azubis hatten ihren Dienst getan. Nun waren die jungen Wilden dran und konnten ihre „Kunst“ unter Beweis stellen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit konnten auch wir mit kurzen und scharfsinnigen Antworten überzeugen, sodass es am Ende nur noch Kleinigkeiten zu verbessern gab. Nach ungefähr einer Stunde Gesamtdrehzeit war das benötigte Filmmaterial für diesen Tag auch schon gedreht und die Azubis konnten am Ende noch die ersten Filmsequenzen sehen. Nachdem wir die ersten Bilder gesehen und vor allem gehört hatten, machten sich gemischte Gefühle breit. „Das hört sich total merkwürdig an“, sagte einer der Azubis und verwies auf den Klag seiner Stimme. Die Anderen fingen daraufhin an zu lachen und erklärten, dass sich die Stimme völlig normal anhören würde. Dies unterstrich der Kameramann und fügte hinzu: „Das ist völlig normal. Man hört seine eigene Stimme immer anders als die Menschen in der Umgebung, da die Hohlräume im Kopf den Klang verzerren.“ Beruhigt nach der kleinen „Lehrstunde“ zum Thema: „Hohlräume im Kopf“ fuhren die Azubis nach Hause und waren froh, dass sie den ersten Drehtag gemeistert hatten.

Einige Tage später war der zweite Drehtag bei uns im Unternehmen, denn unsere Ausbildungsleiterin Daniela Weber sollte noch Platz in der Neuauflage finden. Genauso wie die Azubis meisterte sie die Fragen des Kameramanns gekonnt und machte eine gute Figur vor der Kamera. Anschließend wurde uns die Rohfassung gezeigt und wir konnten noch einige Feinheiten und Details klären.

Sobald der Film online ist, werdet ihr es an dieser Stelle zuerst erfahren.

Tags

Kommentare

8 Kommentare

Aileen S.
Aileen S.

Ich bin schon richtig auf die „Filmpremiere“ gespannt. 🙂

Marc L.
Marc L.

Ich bin auch schon sehr gespannt! Vor allem da mit Andreas ja schon ein echter „Filmstar“ mitwirken konnte 😀

Lea D.
Lea D.

Ich sehe schon: bald darf man keine Aufgaben mehr verteilen, sondern muss um Autogramme bitten 😉

Julian W.

Wow, das klingt ja nach ´ner Menge Spaß! Ich bin jetzt schon auf das Ergebnis gespannt und freue mich auf eure Scharfsinnigkeit. 😉

Beke Qu.
Beke Qu.

Oh ich bin auch schon gespannt 🙂
Maik, gibt’s evtl. noch mehr Bilder, die wir vorab schon mal sehen dürfen? Das von Saskia sieht schon mal top aus 🙂

Lara B.
Lara B.

Der Tag hat super viel Spaß gemacht ! 🙂
Bin gespannt was ihr zu unseren Schauspielkünsten sagt 😉

Saskia

Super lustig geschrieben, Maik!
Der Tag war wirklich super und es hat richtig Spaß gemacht- vor allem in alten Erinnerungen zu „schwelgen“. 🙂
Danke Beke – aber Autogramme gibt es erst am „Premiere Tag“! :D:D

Lea D.
Lea D.

Und an dem wird hoffentlich der rote Teppich ausgerollt 😉


Hinterlassen Sie einen Kommentar